Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Gesundheit

Notfallnummern

Unter den Rufnummer 141 und 144 erreicht man derzeit den Leitstellen-Disponenten der Rot-Kreuz-Bezirksstelle St. Veit, ca. in einem Jahr dann die Landesleitstelle in Klagenfurt.

144 sollte bei zu vermutender Lebensgefahr gewählt werden, bei bewusstlosen Patienten oder z. B. auch bei Verkehrsunfällen, Schlaganfällen oder bei Verdacht auf akuten Herzinfarkt. Meistens wird in solchen Fällen das NEF-Team (Notarzteinsatzfahrzeug mit Notfallsanitäter und Notarzt) alarmiert, gelegentlich der RTH (Rettungstransporthubschrauber, v. a. bei Wirbelsäulenverletzungen, bei Schädel-Hirn- od. allgemein bei Polytraumata; ferner bei langen Anfahrtszeiten). Immer wird auch ein RTW (Rettungstransportwagen mit Hochdach, erleichtert die Arbeit am Patienten im Auto), seltener ein KTW (Krankentransportwagen, ohne Hochdach) mit zwei Rettungssanitätern auf die Reise geschickt, in dem der Notarzt des NEF-Teams den Patienten erstversorgt und in das nächstgelegene taugliche Krankenhaus begleitet. Es kann aber auch vorkommen, dass der Notfall durch den Ärztenotdienst betreut werden muss, nämlich dann, wenn das NEF bereit im Einsatz ist oder wenn die Befragung des Anrufenden nicht sorgfältig genug durchgeführt wurde oder wenn sich der Zustand eines Patienten plötzlich verschlechtert. Naturgemäß ist die Versorgung im Notfall durch ein Notarzt-Team besser, weil in der Regel vier ausgebildete Hilfskräfte mit umfangreichem Equipment zur Verfügung stehen.

Die Rufnummer 141 ist für den Ärztenotdienst gedacht, welcher entweder unter der Woche von 12:00 bis 07:00 zur Verfügung steht (eigentlicher „Ärztenotdienst“) oder am Wochenende bzw. an Feiertagen von 07:00 bis 07:00 den Dienst im jeweiligen Sprengel versieht (so- genannter „Bereitschaftsdienst“). 141 ist für alle schweren Erkrankungen gedacht, welche einer umgehenden ärztliche Hilfe bedürfen, jedoch keine Notfälle im Sinne einer akuten Lebensbedrohung darstellen!

Feuerwehr: 122
Rettung: 144
Ärztenotdienst: 141
Bergrettung: 140
Wasserrettung: 130
Euro-Notruf: 112
Polizei: 133
Vergiftungsnotruf: 01/4064343
Pannennotruf: 123

Dr. Gabriele Wette-Flor: 04212/30630
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder: 04212/4990
Feuerwehr Kraig: 04212/4180
Feuerwehr Obermühlbach: 04212/6106
Feuerwehr Treffelsdorf: 04212/2205
Feuerwehr - Bez. Alarmzentrale: 04212/1722
Bezirkspolizeikommando St. Veit/Glan: 059/1332120-305
Kinderschutz - Hotline: 0800/202050
ÖAMTC: 04212/2597
Pfarramt Obermühlbach: 04212/2478
Pfarramt St. Veit/Glan: 04212/2287
Evangelisches Pfarramt: 04212/2232


  • elektrische Pflegebetten
  • Rollatoren
  • Rollstühle
  • Patientenlift (Badewannenlift)
  • WC-Stuhl

Für die Krankenbetten wird eine Miete von 15 Euro im Monat eingehoben. Die Gemeinde liefert das Bett, stellt es auf und holt es wieder ab. Die restlichen Artikeln stehen den Gemeindebürgern kostenlos zur Verfügung. 
Weitere Infos erhalten Sie bei Frau Corinna Pichler unter 04212/2751-11.


Die Erste-Hilfe-DVD ist im Gemeindeamt um Euro 11,90 (statt Euro 19,90) erhältlich.