Sperrmüll und Alteisenentsorgung

Die diesjährige erste Sperrmüll-, Alteisen- und Elektroaltgeräteentsorgung findet zu folgenden Terminen statt:


FREITAG, 08. SEPTEMBER 2017, 07:00 BIS 18:00 UHR, KRAIG


Kraig, Einfahrt Meiseldinger Straße, Nähe FF-Rüsthaus


ALTEISEN:

Eisenteile, Blech, Öfen ohne Ölreste, Tonnen, Draht, Fahrräder, leere Feuerlöscher (vollkommen gasfrei) usw., jedoch nur aus dem Haushalt.


SPERRMÜLL:

Sperrmüll ist alles, was wegen seiner Größe und Sperrigkeit nicht im Müllsack bzw. in Mülltonnen gesammelt werden kann und nicht als Problemstoff betrachtet wird. z.B. Matratzen, Teppiche, leere Kunststofffarbeimer (pinselrein), sperriger Müll aus dem Haushalt.


ALTHOLZ (MÖBEL):

ist zerkleinert und ohne Glaseinsätze, Scharniere, Nägel, Schrauben usw. anzuliefern!

ACHTUNG: 

  • keine Autowracks, keine Autoteile, keine Mopeds!!
  • keine Altreifen, kein Hausmüll, kein Sondermüll!!
  • kein Bauschutt (auch keine Fensterflügel und Fensterstöcke)!!
  • keine Keramikwaschbecken und -WCs etc.
  • keine Spiegel, kein Altglas
  • keine Silofolien

ELEKTROALTGERÄTE:

Elektroaltgeräte können seit 13. August 2005 kostenlos abgegeben werden und umfassen folgende Kategorien:

  • Elektrogroßgeräte (Waschmaschinen, Wäschetrockner, Bügelmaschinen, Geschirrspüler, E-Herde, Mikrowellengeräte, Klimageräte)
  • Kühl- und Gefriergeräte
  • Bildschirmgeräte einschließlich Bildröhrengeräte (Laptops)
  • Elektrokleingeräte (Staubsauger, Nähmaschinen, Kaffeemaschinen, Drucker, Computer, Telefone, Radiogeräte, Videorecorder, Bohrmaschinen, Videospiele)

ILLEGALE ABFALLSAMMELAKTIONEN

Immer wieder kommt es vor, dass vor allem die sogenannte „Ungarische Kleinmaschinenbrigade“ mittels Flugblättern Sammlungen von Gegenständen, die nicht mehr gebraucht werden, ankünden.
Da diese „Kleinmaschinenbrigade“ über keine Sammlerberechtigung gemäß abfallrechtlichen Bestimmungen des Abfallwirtschaftsgesetzes (AWG) verfügt, sind diese Sammlungen als rechtswidrig einzustufen. Aber auch Liegenschaftseigentümer, die ihren Sperrmüll auf Aufruf der Brigade hin entledigen wollen, machen sich dahingehend strafbar, indem sie einerseits gegen die Bestimmungen des §15 Abs. 5 AWG 2002 verstoßen und gemäß §79 Abs. 1 AWG 2002 für die Aushändigung von gefährlichen Abfällen (dazu gehören u.a. Kühlgeräte, Fernseher etc.) ebenfalls mit einem Strafrahmen ab 730 Euro aufwärts bedroht sind.
Derartige Sammelaktionen durch die „Kleinmaschinenbrigade“ sind also gesetzwidrig und verwaltungsstrafrechtlich zu ahnden.
Bitte leisten Sie daher solchen und ähnlichen Aufrufen keine Folge
und stellen Sie keinesfalls Sperrmüll oder Elektroaltgeräte zur Abholung bereit. Derartige Abfälle dürfen nur über die gemeindeeigene Sperrmüll- und Problemstoffsammlung entsorgt werden.